Edmund Stoffels

Regionalabgeordneter/ Député régional

L’assurance autonomie – Pflegeversicherung

Chaque citoyen wallon âgé de 26 ans et plus devra verser une cotisation annuelle de 50 euros (25 euros pour les statuts BIM), ce qui permettra de bénéficier d’un service d’accompagnement de services à domicile en cas de perte d’autonomie.
Lange angekündigt, nun wird sie vorbereitet, im Sommer ist es soweit. Die Pflegeversicherung kommt und wird zur Pflicht. Jeder ab 25 wird einzahlen, um im Berdarfsfall finanziell abgedeckt zu sein, falls Pflegebedürftigkeit Eintritt.

weiter/ suite »


Schulbusse hoffnungslos überfüllt – Les bus scolaires

Das Thema ist nicht neu: wer als Jugendlicher den Schulbus genommen hat, wird als Erwachsener nur noch mit vorgehaltener Pistole zu überzeugen sein, mit dem Bus statt mit dem PKW zu fahren. Sie sind überfüllt, verursachen Stress, es fallen bisweilen harte Worte, die Fahrer sind genervt….
On a pu lire dans la presse les doléances d’une série de parents qui s’inquiètent quant aux transports de leurs enfants par les bus scolaires. Trop souvent, les jeunes y sont pressés „comme des sardines“ dans un espace bien trop petit pour le nombre qu’ils sont.

weiter/ suite »


La lutte contre le radicalisme – Kampf gegen die Radikalisierung

La Communauté germanophone est aussi concernée par le radicalisme. Il s’agit de personnes d’origine belge, de retour sur le territoire après avoir été au service d’organisations terroristes comme l’État islamique.
Dass heimkehrende Syrienkämpfer sich zu radikalen Selbstmordattentäter verwandeln können, ist bekannt. Auch in der DG gibt es radikale Fanatiker, vor denen es sich zu schützen gilt.

weiter/ suite »


Urbanistische Übertretungen – Infraction urbanistique

Muss jede urbanistische Übertretung sofort beim Staatsanwalt gemeldet werden, so als sei der Übertreter ein Schwerverbrecher? Zweifel sind mehr als berechtigt, denn das Gesetz sieht keinen Zwang zur Anzeige vor.

Le Code wallon de l’Aménagement du territoire, de l’Urbanisme, du Patrimoine et de l’Energie (CWATUPE) stipule expressément qu’en cas d’infraction urbanistique, « le collège communal et le fonctionnaire délégué peuvent déposer une plainte auprès du Procureur du Roi »

weiter/ suite »


L’impunité de certaines infractions sociales – Sozialmissbrauch bleibt ungestraft

Der Rechnungshof hat festgestellt, dass gewisse Sozialmissbräuche faktisch ungestraft bleiben. Das ist so als ob eine Einladung ausgesprochen würde, weiter so zu handeln.
La Cour des comptes a constaté que la régionalisation de certaines infractions en droit social avait entraîné une impunité de fait.

weiter/ suite »


Sparen bei der TEC – La rationalisation des TEC

Wenn gespart werden kann, ist das immer zu befürworten – außer das Ganze geht zu Lasten des Angebots oder des Personals. So ist das auch beim öffentlichem Personentransport.
Une étude sur la rationalisation des TEC est menée. Toute économie est bonne à faire. Mais il ne faut pas que cela touche à l’emploi, ni aux lignes de bus et que cela ne conduise pas non plus à une privatisation. Cette étude n’est pas faite pour faire plaisir à telle ou telle personne.

weiter/ suite »


© 2011-2014 Edmund Stoffels • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum.