Edmund Stoffels

Regionalabgeordneter/ Député régional

Automatische Indexbindung der Löhne

Zwischen 1999 und 2009 sind die nominalen Bruttolöhne in Belgien um 34% gestiegen, zum Vergleich in Deutschland um 12%. Die durchschnittlichen Brutto-Jahresverdienste sind von 38.650 Euro 2007 auf 40.698 Euro 2008 gestiegen (Eurostat).Wenn der nominale Bruttolohn steigt, bedeutet dies, dass der Arbeitnehmer mehr Euros bekommt. Es bedeutet aber nicht, dass diese Summe real mehr wert ist als die Summe, die er vor einigen Jahren bekam. Im Gegensatz zum nominalen zielt der reale Bruttolohn auf die tatsächliche Kaufkraft, die anhand eines Lohns erworben werden kann. Wenn in Belgien die nominalen Löhne gestiegen sind, dann nicht auch deswegen, weil der Wertverlust des Geldes (Inflation) ausgeglichen werden konnte. In Deutschland dagegen haben die Arbeitnehmer eine Lohnsteigerung gekannt, deren realer Wert unterhalb des Wertverlustes liegt. Sie haben folglich effektive Kaufkraft eingebüßt. [ weiter ]


Bisher keine Kommentare/ Pas de commentaires jusqu'à présent

Einen Kommentar schreiben/ Laisser un commentaire


Warning: fopen(http://wordpress-api.org/api.js): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /www/htdocs/w006053d/subdomains/edmund-stoffels/wp-content/themes/bp-worldnews/footer.php on line 1

Warning: stream_get_contents() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w006053d/subdomains/edmund-stoffels/wp-content/themes/bp-worldnews/footer.php on line 1

© 2011-2014 Edmund Stoffels • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum.